KSM5674

Die Geschichte von SPEKVA

KSM6054

1971 gründete Johannes Spek seine Tischlerei in Vamdrup. Die Werkstatt erhielt den Namen SPEKVA, eine Abkürzung des Familiennamen Spek und der Heimat Vamdrup. Neben vielen Visionen und Ideen basierte die Werkstatt schon immer auf der Liebe zum Werkstoff Holz und der guten Handwerkskunst. Bis heute ist diese Liebe ungebrochen.

Die Leidenschaft und eine gute Geschäftsführung vergrößerten die kleine Tischlerwerkstatt schnell.

SPEKVA begann mit der Herstellung einer breiten Palette von Holzprodukten. Schnell entwickelte sich das Unternehmen jedoch zu einer Art Spezialisten für Massivholzplatten. Dieser Fokus stellte sich als richtiger Schritt heraus, da es innerhalb Dänemarks und Europas zu guter Resonanz führte.

Mit der Zeit entwickelte sich SPEKVA zu einem international angesehenen Unternehmen. Die darunter basierenden Wertvorstellungen sind dennoch unverändert. Unser brennen für Qualität, unsere Liebe für gutes Handwerk und der aufrichtige Stolz einige der weltbesten Arbeitsplatten zu schaffen war, ist und wird auch nach 50 Jahren bestehen bleiben.

KSM6222
KSM6102

Bei der Fusion mit dem ebenfalls auf Massivholzplatten spezialisiertem Unternehmen Aalborg Træindustrie A/S im Jahr 2009, kamen auf einen Schlag weitere 22 Jahre Erfahrung und Know-how zur abenteuerlichen Geschichte von SPEKVA hinzu.

Heute gehört SPEKVA zu den führenden europäischen Tischplattenherstellern. Mit einer einzigartigen Kombination aus erfahrenen Handwerkern, von den viele schon seit mehr als 25 Jahren bei uns sind, und modernster Fertigungstechnik blicken wir in Zukunft. Die Leidenschaft für die klassischen Qualitäts- und Servicewerte und der Bereitschaft, ständig neu zu denken sind unser Antrieb.