Iroko

Iroko

Iroko stammt ursprünglich aus Afrika, wo es auch als afrikanisches Teakholz bezeichnet wird, obwohl es nicht mit der Teakholzsorte verwandt ist.

Es ist ein sehr hartes Holz, deutlich härter als Eichenholz. Die Bearbeitung muss daher zwingend mit entsprechend ausgerüsteten Werkzeugen erfolgen.

Das Kernholz ist etwas dunkler als der Splint, es kann neben dem üblichen, gelblich-grauen Farbton, auch deutlich graue bis grünliche Farbtöne, aber auch eine bräunliche Färbung haben. Hier gibt es eine starke Varianz. Das Kernholz dunkelt später nach und bekommt dann einen goldfarbenen, kupferfarben bis olivgrün-braunen Farbton. Das Nachdunkeln wird durch intensive Belichtung beschleunigt.

Iroko ist in seiner Struktur als einheitlich ohne signifikante Jahresgleichungen charakterisiert.

Iroko eignet sich wegen seiner Härte sehr gut als Hirnholz- oder allgemein Schneidbrett.

Janka: 440

woodimage

Nussbaum

Nußbaum stammt ursprünglich aus Nord- und Ostamerika.

Der Nußbaum kann einen Durchmesser von 40-60 cm erreichen und bis zu 40 Meter hoch sein.

Walnussholz zeichnet sich durch seine dunkle Farbe aus, die zu Dunkelbraun und Graubraun tendiert. Die schönen Linien werden durch die verschiedenen jährlichen Strukturen verursacht, die im Baum sind. Im Laufe der Zeit dunkelt Walnuss nach und wird bräunlicher.

Nußbaum ist eine gute Wahl für die Küchenarbeitsplatte, da es sich um eine Holzart handelt, die sehr ölig und sehr wartungsfreundlich ist.

Janka: 720

woodimage

Eiche

Eiche ist innerhalb Europas sehr verbreitet.

Eiche kann bis zu 25 Meter hoch werden und kann einen Durchmesser von knapp 7 Metern erreichen. Die ältesten Eichen können fast 500 Jahre alt werden. Nach 120 – 150 Jahren sind die Eichen bereit, gefällt zu werden. Die Eiche hat ein charakteristisches Aussehen mit einer glatten Rinde bei jungen Bäumen und einer gröberen Krustenrinde mit tiefen Furchen bei älteren Bäumen.

Eiche ist ein hartes und leicht zu verarbeitendes Holz. Es ist sehr stark und wurde im Laufe der Zeit unter anderem für Schiffe verwendet. Eiche ist eine gute Wahl für eine Arbeitsplatte, da es unglaublich langlebig ist.

Eiche hat eine schöne goldbraune Farbe, die mit zunehmendem Alter etwas dunkler wird.

Eiche vernichtet wegen seines hohen Gerbsäureanteils besonders effektiv Bakterien wie Salmonellen, Campylobacter usw.

Janka: 690

woodimage

Esche

Esche stammt ursprünglich aus Nordeuropa, ist aber in den meisten Teilen des Kontinents zu finden.

Aufgrund seiner Festigkeit und Elastizität wird Esche seit vielen Jahrhunderten zur Herstellung von Materialien wie Äxten, Schaufeln und Wagen verwendet.

Tatsächlich wurde eines der ersten Flugzeuge aus Esche gebaut.

Esche zeichnet sich durch eine schöne goldene helle Farbe mit langen dunklen und auffälligen Streifen als Struktur aus. Das Holz kann Brauntöne entwickeln, die einen dunkleren, graubraunen Kern bilden.

Das Holz eignet sich besonders für Möbel, Fußböden und Arbeitsplatten, da es winterhart ist.

Esche kann FSC®-zertifiziert geliefert werden.

Janka: 760

woodimage

Mahagoni

Mahagoni stammt aus Afrika und ist ein wunderschöner Rohstoff, der extrem langlebig ist.

Der Mahagoni Baum kann bis zu 30 Meter hoch sein.

Der Baum zeichnet sich durch seine schöne bräunliche Färbung und seine einheitliche Jahresstruktur aus. Mit den Jahren bekommt Mahagoni eine tiefere und dunklere Farbe. Wenn die Tischplatte über einen längeren Zeitraum starkem Sonnenlicht ausgesetzt wird, sieht sie heller aus.

Janka: 690

woodimage